TRANSFORMATIVE FORSCHUNG

Transdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung gestalten

Klappentext zur Veröffentlichung: “Differenz und Kultur: Transdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung gestalten”

Transdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung entwickelt sich zu einer kooperativen, problem- und lösungsorientierten Forschungsform, an der Personen aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen, Arbeitsfeldern und Lebenswelten beteiligt sind. Es mangelt jedoch an Ansätzen, um das Potential einer solchen „kulturellen“ Vielfalt als wesentlichen Teil der Forschung zu verstehen und nutzbar zu machen. Moritz Engbers analysiert Kulturkonzepte und Differenzkategorien in Theorie und Praxis transdisziplinärer Nachhaltigkeitsforschung. Er zeigt, wie transdisziplinäre Forschungs- und Lernprojekte so gestaltet werden können, dass Differenzen zwischen Beteiligten erkundet, gesellschaftliche Machtstrukturen reflektiert und Überlappungen zwischen Wissensfeldern identifiziert werden können.